So lösen wir die Herausforderung:

Den Herausforderungen von Geflüchteten kann man nur ganzheitlich begegnen. Dies tut Pastorin Rosalie Madika zusammen mit anderen Engagierten in der St. Petersgemeinde in Tshwane/ Pretoria:

  • Geflüchtete fühlen sich häufig einer teils komplizierten und teils von Korruption gezeichneten staatlichen Behörde für Asylbewerber*innen hoffnungslos ausgeliefert. Pastorin Madika vermittelt Kontakt zu fachlich qualifizierter (rechtlicher) Hilfe.
  • Geflüchtete fühlen sich manchmal von Gott verlassen und innerlich ausgebrannt. Pastorin Madika ermutigt sie im gemeinsamen Gebet und Gespräch und ist dabei selbst ein aktives Zeichen der Liebe Gottes zu ihnen.
  • Geflüchtete sind häufig traumatisiert von Geschehnissen im Heimatland, auf der Flucht oder in Südafrika. Pastorin Madika ist in Seelsorge und Traumabewältigung geschult und hilft hier weiter. Auch kann sie Menschen, die noch professionellere Hilfe benötigen, an weitere Fachkräfte verweisen.
  • Geflüchtete fühlen sich häufig in der südafrikanischen Gesellschaft marginalisiert und alleine. Pastorin Madika gründete eine französischsprachige Gemeinde, die ein Zuhause und eine geistliche Familie für viele darstellt.
  • Geflüchtete sind meist sehr arm und haben wenig Perspektive, ein Einkommen zu erzielen. Pastorin Madika kann in Extremfällen mit Essenspaketen und Kleidung Ersthilfe leisten. Außerdem kann sie Geflüchtete zu regelmäßigen kurzen Ausbildungskursen verweisen, die die begründete Hoffnung auf eine selbständige Arbeit und ein kleines Einkommen mit sich bringen.
     

Durch Ihre Spende wird das Gehalt von Pastorin Rosalie Madika finanziert und dadurch vielen Geflüchteten neuer Mut und eine Perspektive für die Zukunft vermittelt. Danke!

Kontakt

IBAN DE90 2695 1311 0000 9191 91
BIC NOLADE21GFW
(Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg)