Malawi: Unterstützung für Kinder

Die Ernährungszentren der Evangelisch-lutherischen Kirche in Malawi sind Lebensretter für viele Kinder.

Viele Kinder in Malawi leben als Halb- oder Vollwaisen, weil ihre Eltern in Folge der weiten Verbreitung von Aids gestorben sind. Vielfach versorgen Großmütter gleich mehrere Enkelkinder mit. Wo noch ein Elternteil lebt, ist es oft eine Herausforderung, ihre Kinder satt zu bekommen. Die Menschen sind abhängig von dem, was ihnen der Garten oder ein kleines Feld an Früchten bringt. Starke Überschwemmungen oder anhaltende Dürre lassen oft nichts wachsen oder reifen.

Die Ernährungszentren der Evangelisch-lutherischen Kirche in Malawi sind da Lebensretter für viele Kinder: An etwa 30-60 Orten (je nach Bedarf und Ernteergebnissen) erhalten je 50 Kinder bis fünf Jahre dreimal wöchentlich sehr nahrhaftes Essen – und soweit möglich lernen sie erste Schritte in Lesen und Schreiben. Regelmäßig werden sie gewogen und medizinisch untersucht.
Die Pflegeeltern, die diese Kinder bringen, erfahren währenddessen mehr über Hygiene, Gesundheit und Vermeidung der Ansteckung mit Krankheiten wie HIV/Aids. So können sie auch zuhause das Gelernte umsetzen.

Einen großen Topf zum Kochen des Maisbreis müssen die Gemeinden als Eigenbeitrag selbst finanzieren – und ebenso Menschen organisieren, die das Essen kochen und ausgeben.

Selbst mit nur drei speziellen Mahlzeiten für diese Kinder kann die Zahl von stark unterernährten Kindern bereits deutlich gesenkt werden.
Größere Kinder unterstützt die Kirche bei der Finanzierung von Schulgeldern und Bezahlung von Schuluniformen (ohne die Kinder nicht in die Schule gehen dürfen) für die weiterführenden Schulen. Rund 300 Jungen und Mädchen erhalten jedes Jahr auf diese Weise eine bessere Schulbildung.

Mit Ihrer Unterstützung kann sich die Kirche in Malawi dafür einsetzen, Kinder vor Unterernährung und Hunger zu bewahren und jungen Menschen durch gute Schulbildung Chancen für eine bessere Zukunft zu geben. Schon mit 25 Euro können für ein Kind Zusatznahrung für ein ganzes Jahr oder drei Monate Schulbesuch finanziert werden.

Kontakt

T +49 (0)5052 69-240
s.liebner(at)elm-mission(dot)net


IBAN DE90 2695 1311 0000 9191 91
BIC NOLADE21GFW
(Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg)