Gemeinsam Brücken bauen

Herzliche Einladung zum Missionsfest vom 21.- 23. Juni in Hermannsburg!

Seit 175 Jahren verstehen wir uns als Brückenbauer zu Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika. Begeistert von persönlicher Erfahrung wollte Ludwig Harms das Evangelium in alle Welt bringen. Seither hat sich die Mission verändert. Nicht wir bringen das Evangelium zu den Menschen, sondern entdecken es gemeinsam mit unseren Partnern aus der weltweiten Kirche. Dies ist ein guter Grund zu feiern:

Freitag, 21. Juni, 19:00 Uhr: "AfroGospel Voices"

Open Air Gospelkonzert (Gelände Fachhochschule für Interkulturelle Theologie (FIT), Missionsstraße 3, bei schlechtem Wetter in der Großen Kreuzkirche).

Feierstimmung zum Auftakt des Missionsfestes: Mit viel Emotionalität zaubert dieser Chor mit seinen professionellen Sängerinnen und Sängern mit Chorleiter Folarin Omishade immer wieder Freude, Spiritualität, aber auch Temperament und Soul auf die Bühne. Die Zuschauer*innen erwartet ein ganz vielfältiges Repertoire an Gospelsongs: Von bekannten Klassikern und Gospel-Hits bis hin zu Contemporary Gospel und temperamentvollen afrikanischen Ursprungs-Gospel präsentieren die AfroGospel Voices eine Mischung an Highlights.

Samstag, 22. Juni, 9:30 bis 14:00 Uhr: Missionsfest

auf dem Gelände der FIT; bei schlechtem Wetter in der Peter-und-Paul-Kirche. Wir feiern mit internationalen Gästen und dem Landesbischof aus Hannover, Ralf Meister.

Die Veränderung der Mission zeigt sich auch, indem wir zum ersten Mal in der Geschichte der Hermannsburger Mission mit Dr. Emmanuel Kileo einen Direktor aus dem globalen Süden haben. Gemeinsam mit Holger Nerlich als neuem Geschäftsführer wird er von Ralf Meister, Landesbischof der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und Vorsitzender unseres Missionsausschusses, in sein Amt eingeführt.

Sonntag, 23. Juni, 10:00 Uhr: Gottesdienst

(Große Kreuzkirche, Junkernstrasse 17).

Seinen Abschluss findet das Missionsfest mit einem Gottesdienst. Predigen wird die brasilianische Pastorin und ökumenische Mitarbeiterin des ELM, Cristina Scherer.

Musikalisch begleitet wird das Missionsfest in guter Tradition von den vereinigten Posaunenchören der Hermannsburger Gemeinden.

Splashscreen