Den Abschied selbst gestalten

"Wir freuten uns am Wachstum der Sonnenblumen ... es ist wichtig, einen Teil der Ernte zu verschenken, damit auch anderen Gutes widerfährt."

Immer wieder lädt das ELM zu Informationsveranstaltungen zu Patient*innenverfügung, Testament und Beisetzung ein und bietet dazu auch weitere Unterlagen an. Damit laden wir Sie ein, sich Zeit zu nehmen und zu überlegen, wie Sie Ihren Abschied gestalten wollen.

Auch ich musste in den vergangenen Jahren Abschied nehmen von Verwandten oder Bekannten. Wie gut war es immer da, wo Menschen mit ihren Lieben gesprochen und ihre Wünsche in einem Testament oder Hinweise für die Beisetzung aufgeschrieben hatten.
Bei anderen gab es leider aber auch Fragen, weil eben unklar war, was gewollt ist. Hinterbliebene müssen dann Entscheidungen treffen – und leicht führt das zu Streit, weil niemand weiß, was der oder die verstorbene Verwandte denn wirklich wollte.

Mit Ihren eigenen Entscheidungen und den Gesprächen mit Ihren Lieben sorgen Sie für Frieden – sogar über Ihren Tod hinaus. Als kleine Ermutigung, sich auf den Weg zu machen, senden wir Ihnen gerne einige Samenkörner für Sonnenblumen. Säen Sie sie aus, freuen Sie sich – mit Bienen und Insekten – an der aufgehenden Saat.
Die Saattüten weisen auf einen kleinen Film hin. Sie finden ihn hier.

Eine solche Saat legen Sie auch mit einem Testament oder einem Vermächtnis. Darin können Sie Ihr Erbe oder einen Teil davon für Zwecke bestimmen, die Ihnen am Herzen liegen. Wenn dazu der Einsatz für Menschen in den Ländern der Partnerkirchen des ELM zählt, sprechen Sie mich gerne an. Oder auch, wenn Sie jemanden suchen, um Fragen rings um Ihren Abschied zu besprechen.

Inzwischen geht die Passionszeit auf die Karwoche zu. Sie führt uns das Leiden und den Weg Jesu Christi ins Sterben vor Augen. Sie zeigt uns aber auch die Perspektive der Hoffnung – mit dem Blick auf die Auferstehung, der sich bis in die Offenbarung fortsetzt, wenn es heißt: „Siehe, ich mache alles neu!“ (Offenbarung 21,5). Bei aller nötigen und hilfreichen Beschäftigung mit dem Abschiednehmen wünsche ich Ihnen diese getroste Hoffnung, die gelassener macht für die Fragen, die zu regeln sind.

Lassen Sie sich von den Sonnenblumenpflanzen daran erinnern – die Saat ist gelegt und wird aufgehen!

Kontakt

und Bestellung von Sonnenblumensaat (solange der Vorrat reicht)

IBAN DE90 2695 1311 0000 9191 91
BIC NOLADE21GFW
(Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg)