Zwischen Vielfalt und Einfalt

Mission aktuell: Abschiedsvortrag von Pastor Dr. Volker Keding im Hermannsburger Ludwig-Harms-Haus

Über vier Jahrzehnte im Dienst des Ev.-luth. Missionswerks in Niedersachsen (ELM) liegen hinter Pastor Dr. Volker Keding: Am 30. Januar 2018 um 18.00 Uhr verabschiedet er sich im Rahmen der Reihe „Mission aktuell“ im Ludwig-Harms-Haus Hermannsburg mit einer persönlichen Bilanz in den Ruhestand, die er unter das Thema „Zwischen Vielfalt und Einfalt“ stellt.

„Eindimensionale Systeme beengen uns“, sagt Dr. Volker Keding. „Einseitige Anschauungen und eintönige Menschen gehen uns auf die Nerven. Wir lieben Arten- und Formenvielfalt“, ist er sich sicher. Wer der weltweiten Kirche mit ihrer großen Diversität der Kulturen begegne und in ihr lebe, müsse sich von jeder Art Einseitigkeit verabschieden. Genau das hat Dr. Volker Keding erlebt.

Über 40 Jahre war er Mitarbeiter des ELM, wodurch er sich reich beschenkt fühle. Dieser Dienst habe von der Vielfalt in Theorie und Praxis gelebt: Predigen und miteinander beten, Studierende ausbilden und von anderen lernen. Er war im südlichen Afrika Gemeindepastor und theologischer Lehrer und in Deutschland Dozent für Dogmatik und Philosophie am Missionsseminar Hermannsburg sowie Koordinator der Deutschlandarbeit des ELM. Diese Jahrzehnte, so Kedings Fazit, hätten ihn gelassener werden lassen und sensibel für Verschiedenheit: Immer stärker werde er sich des Glanzes und der Würde von Menschen aller Kulturen bewusst.

Volker Keding kann ein Lied auf die Vielfalt singen. Aber sind das Eine und das Viele immer und automatisch im Widerstreit? Oder gibt es das Eine auch als positive Erfahrung und Inspirationsquelle, die nichts Beengendes hat? Genau dieser Vermutung spürt Keding in seinem Vortrag nach und kennzeichnet das positive Gegenüber zur „Vielfalt“ mit dem altmodischen Wort „Einfalt“. Was er damit meint, erläutert er an diesem Abend.   

Darüber hinaus ist Volker Keding ein begeisterter Cellist und Chorsänger. So wird auch die Musik bei dieser Veranstaltung eine Rolle spielen. Und: mit seinem Abschiedsvortrag fällt die Entpflichtung Kedings zusammen, die ELM-Direktor Michael Thiel vornehmen wird.  

Der Veranstalter:

Das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM) ist Teil eines großen Netzwerkes, das im Verbund mit 23 Kirchen in 19 Ländern arbeitet. Es engagiert sich personell im Austausch von TheologInnen und Entwicklungsfachkräften zwischen evangelischen Kirchen in Europa, Afrika, Asien und Lateinamerika und unterstützt Projekte seiner Partner finanziell.

ELM Aktuell

Projekt

Laufen in Celle - für Kinder in Südafrika - Projekt des Monats

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

Fachhochschule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

ELM Service