Gemeinsam Demokratie stärken

Hermannsburg. Demokratie ist eine Aufgabe! Davon sind der Verein gegen das Vergessen – für Demokratie e.V., das Christian-Gymnasium-Hermannsburg und das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM) überzeugt. Gemeinsam laden sie darum für den 15. Januar, um 10:00 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung ins Hermannsburger Ludwig-Harms-Haus ein. 

Anlässlich der Ausstellungseröffnung wird neben Dr. Albrecht Schack vom Verein gegen das Vergessen, Michael Zilk, Direktor des Christian-Gymnasiums Hermannsburg, ELM-Direktor Michael Thiel  und Jeanette Jung von der Friedrich-Ebert-Stiftung auch Celles Oberbürgermeister a.D. Dirk-Ulrich Mende sprechen.    

Die Ausstellung zeigt die Gefahren auf, die vom Rechtsextremismus als Bedrohung für Demokratie und Menschenwürde ausgehen. Sie stellt die Grundlagen für rechtsextremes Verhalten und Einstellungen dar und zeigt, welche Formen rechtsextreme Weltbilder und Argumentationsweisen annehmen können. Rechtsextremismus in Einstellung und Verhalten wird als ein vielschichtiges Problem der Gesellschaft aufgezeigt und nicht ausschließlich als eines einer gewaltbereiten Randgruppe.

Im Zentrum stehen die Grundlagen unserer Demokratie und Fragen wie: Was ist Demokratie und wie kann man sie gemeinsam (er)leben? Warum ist das Grundgesetz Grundlage unseres Zusammenlebens? Und warum ist der Rechtsextremismus so gefährlich? Welches Weltbild steckt hinter der rechtsextremen Ideologie? Was ist die Taktik rechtsextremer Parteien? Wie sieht die moderne rechtsextreme Jugendszene aus und was macht sie vermeintlich attraktiv? Wie nutzen Rechtsextreme Musik und Internet für ihre Interessen? Welche Aktivitäten der rechten Szene gibt es in Niedersachsen? Und wie kann man als Demokratin oder Demokrat  auf rechtsextremistische Äußerungen und Taten reagieren? Und nicht zuletzt: Wie stärkt man durch sein persönliches Engagement die Demokratie

Hinweise zur Ausstellung:
Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt bis zum 11. Februar 2018 im LHH von Montag bis Samstag in der Zeit zwischen 8:30 und 18:00 Uhr zu sehen. Sie steht Schulklassen und Gruppen, für die um Anmeldung gebeten wird, sowie EinzelbesucherInnen offen. Die Ausstellung ist geeignet für Schulklassen und Gruppen ab einem Alter von 14 Jahren. Zur Ausstellung gibt es Begleitmaterial.
Auskunft über Führungen und weitere Termine bei Helene Pede, Tel.: (05052) 69-219, E-Mail: h.pede(at)elm-mission.net

Gerade auch für den Einsatz in Schulen geeignet: die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ des Landesbüros Niedersachsen der Friedrich-Ebert-Stiftung.

ELM Aktuell

Projekt

Projekt des Monats - Geflüchteten sicheren Raum bieten

Fachhoch- schule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

ELM Service