Befreit feiern

Missionsfest des ELM in Hermannsburg

„Befreit durch das Wort“ ist das Thema des diesjährigen Missionsfestes des Ev.-luth. Missionswerks in Niedersachsen (ELM), das am Samstag, 17. Juni auf dem Gelände der Hermannsburger Fachhochschule für Interkulturelle Theologie (FIT) ab 9:30 Uhr mit Gästen aus aller Welt gefeiert wird.

Mit diesem Thema will das ELM im Jahr des 500. Jubiläums der Reformation daran erinnern, dass „eine der wichtigsten reformatorischen Leistungen Martin Luthers in seiner Erkenntnis lag, dass Christinnen und Christen die Frohe Botschaft in ihrer Muttersprache kennen lernen müssen, um die befreiende Wirkung des Glaubens zu erfahren“. Die Predigt im „Willkommensgottesdienst“ um 10:30 Uhr hält der Bischof der Ev.-luth. Landeskirche Schaumburg-Lippe, Dr. Karl-Hinrich Manzke. In diesem Open-Air-Gottesdienst werden auch ca. 50 junge Männer und Frauen in Freiwilligendienste entsandt, die sie für ein Jahr in Kirchengemeinden und soziale Einrichtungen in Asien, Afrika und Lateinamerika führen werden.

Anschließend erwartet die Missionsfestgemeinde ein buntes Programm, das für Kinder ebenfalls um 10:30 Uhr mit einem Kindergottesdienst mit Musikpastor Matthias George beginnt und mit vielfältigen Spiel- und Bastelangeboten die kleinen Missionsfreunde beschäftigen wird, während die Erwachsenen im „Weltdorf“ Zelte mit Themen aus Indien, Russland und Südafrika besuchen, internationale Gaumenfreuden probieren und ab 14 Uhr in zahlreichen Gesprächsgruppen und Workshops darüber diskutieren können, was das Missionsfestthema zum Beispiel in der internationalen Freiwilligenarbeit, für die Studierenden der FIT oder für Geflüchtete bedeuten kann, die jetzt in Deutschland leben. Ein Bibelworkshop, eine Gesprächsgruppe zur Entwicklung der Kirche in Russland und eine Schreibwerkstatt, die sich mit den Bildern der parallel stattfindenden Ausstellung des indischen christlichen Künstlers Solomon Raj beschäftigt, runden das Angebot für Erwachsene ab. Zeitgleich gibt es im großen Zelt auf dem FIT-Gelände ein Aktionsprogramm unter dem Motto „Der Rabe Willi erzählt“.

Gegen 16 Uhr treffen sich Groß und Klein zum gemeinsamen Abschluss, der – wie das gesamte Tagesprogramm – von den vereinten Posaunenchören der Hermannsburger Kirchengemeinden begleitet wird.

Obwohl man jederzeit während des Missionsfestes auf dem Gelände der FIT zu den Feiernden dazu stoßen kann, gibt es die Möglichkeit, sich nähere Informationen im ELM bei Sigrid Pfeil telefonisch unter (05052) 69-212 bzw. per Mail an s.pfeil(at)elm-mission.net zu holen.

ELM Aktuell

Projekt

Projekt des Monats - Leben nach dem Tod der Eltern

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

Fachhochschule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

ELM Service