Gottes Spuren im eigenen Leben…

Missions-Frauentag des ELM 2016:
Was bestimmt den Lebensweg von Frauen unterschiedlichster Herkunft?   

Hermannsburg. „Vorwärts Leben, rückwärts deuten – Gottes Spuren in meinem Leben“, unter diesem Thema lädt das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM) zu seinem diesjährigen Missions-Frauentag am 5. November 2016 in die Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg ein. Ab 9:30 Uhr stehen die Lebenswege von Frauen unterschiedlicher Kulturen im Mittelpunkt der Betrachtung, aber auch Fragen wie „Wie stehe ich im Leben? Welche Richtung nimmt es und welche Rolle spielt Gott dabei?“

Lebenswege von Frauen sind vielfältig – je nachdem welche Richtung sie einschlagen, zu welchen Zeiten sie leben und in welchen Gesellschaften sie Verantwortung übernehmen. Dabei entfalten ihr Glaube und was ihnen am Herzen liegt ebenso eine Wirkung wie kulturelle Prägungen und politische Umstände.

Was sehen wir, wenn wir auf das Leben anderer Frauen wie auch auf unser eigenes Leben blicken: Erkennen wir Muster? Wo gibt es Brüche, Wege oder Linien? Und die spannende Frage: Merken wir etwas davon, dass Gott uns verspricht, bei uns zu sein, egal was passiert und komme was wolle?

Für das Eingangsreferat am Vormittag konnte das ELM Luise Harms gewinnen. Vor dem Hintergrund ihres großen internationalen und interkulturellen Erfahrungsschatzes will die Theologin die Teilnehmerinnen ermutigen, auf ihr eigenes Leben zu blicken und Entdeckungen zu machen.

Arbeitsgruppen am Nachmittag u. a. zu Russland, Brasilien, Indien oder auch zum ELM-Freiwilligenprogramm „Seitenwechsel“ lenken dann die Aufmerksamkeit auf die Situation von Frauen unterschiedlichster Herkunft: Wo sind Gemeinsamkeiten, wo Unterschiede erkennbar?

Rückfragen beantwortet gerne:

Marina Gruel-Dovner, Sekretärin
Telefon 05052 69-286
E-Mail m.gruel-dovner(at)elm-mission.net

Um eine Anmeldung zum Missions-Frauentag wird gebeten. Bei Bedarf steht um 09:30 Uhr ein Shuttleservice vom Bahnhof Unterlüß zum Tagungsort bereit. Hierfür wird um Information bis zum 1. November 2016 gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind herzlich willkommen!

ELM Aktuell

Projekt

Projekt des Monats - Sicheren Raum zum Spielen

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

Fachhochschule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

ELM Service