Fremde Heimat Südafrika

ELM eröffnet Veranstaltungsreihe anlässlich der aktuellen Ausstellung Fluch(t)räume im LHH Hermannsburg

Mit einem Themenabend unter dem Titel „Fremde Heimat Südafrika“ startet das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM) am 7. April um 19 Uhr seine Veranstaltungsreihe anlässlich seiner Ausstellung „Fluch(t)räume“.       

Auch über 20 Jahre nach dem Ende der Apartheid in Südafrika sind Rassismus, Ausgrenzung und Ghettoisierung in der südafrikanischen Gesellschaft präsent. Fremdenangst und Vorurteile bekommen vor allem Geflüchtete und Migranten zu spüren. Immer wieder kommt es zu gewalttätigen Übergriffen.

An diesem Abend im Hermannsburger Ludwig-Harms-Haus sollen die Ursachen der Gewalt gegen Fremde beleuchtet und ein Vergleich zur deutschen Situation gezogen werden.

Die Ausstellung ist wochentags bis zum 31. Juli 2016 im Hermannsburger Ludwig-Harms-Haus (www.ludwig-harms-haus.de) zwischen 9 und 18 Uhr zu besichtigen. Danach kann sie von Kirchengemeinden und interessierten Einrichtungen ausgeliehen werden.

Kontakt: h.pede@elm-mission.net; Tel.: 05052/69-219

ELM Aktuell

Projekt

Projekt des Monats: Jugendarbeit in Irkutsk

Fachhoch- schule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

ELM Service