Erfrischende Impulse

ELM, St. Peter-Paul-Kirchengemeinde und Große Kreuzkirchengemeinde in Hermannsburg laden zu einem Abend mit Asylsuchenden ein.

Hermannsburg – Anlässlich der aktuellen Ausstellung „Fluch(t)räume“ im Ludwig-Harms-Haus (LHH) laden das Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM), die Hermannsburger Gemeinden St.-Peter-und-Paul und Große Kreuzkirche für den 19. Mai um 19 Uhr zu einem Abend mit Asylsuchenden ins LHH ein. Dabei sollen die Begegnung und das Gespräch mit den Geflüchteten, die über ihren Glauben berichten werden, im Mittelpunkt stehen. 

„Einige dieser Menschen haben in christlichen Gemeinden eine geistliche Heimat gefunden“, sagt der für die Ausstellung verantwortliche ELM-Referent Pastor Günther Oborski. „Die Begegnung mit diesen neuen Gemeindegliedern ist keine Einbahnstraße, sondern kann auch für manche deutsche Gemeinden erfrischende Impulse mit sich bringen.“ So entstünden beispielsweise neue Formen der Begrüßung und der Glaubenshorizont werde erweitert: In manchen Fällen fänden Menschen über diese Geflüchteten auch einen neuen Zugang zur eigenen Gemeinde, so Oborski.

„Das ELM hat durch seine lange Tradition der Arbeit in Afrika und Asien einen großen Erfahrungsschatz in die gegenwärtige Integrationsarbeit deutscher Kirchengemeinden einzubringen“, ist sich Oborski sicher.

Die Ausstellung ist wochentags bis zum 31. Juli 2016 im Hermannsburger Ludwig-Harms-Haus (www.ludwig-harms-haus.de) zwischen 9 und 18 Uhr zu besichtigen.

Danach kann sie von Kirchengemeinden und interessierten Einrichtungen ausgeliehen werden. (Kontakt: h.pede(at)elm-mission.net; Tel.: 05052/69-219)

ELM Aktuell

Projekt

Projekt des Monats - Sicheren Raum zum Spielen

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

Fachhochschule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

ELM Service