mode.macht.menschen.

... und Upcycling neue Kleider – das zeigt der Workshop: „Ein Tag mit der Nähmaschine“ am Sonntag, 14. Juni von 11:30 bis 18:00 Uhr im Plathner-Haus der St. Peter-Paul-Kirche Hermannsburg (Billingstr. 17).

Im Rahmen der in Zusammenarbeit mit dem Studiengang Modedesign der Hochschule Hannover entstandenen  und von der Hanns-Lilje-Stiftung Hannover geförderten Ausstellung des Ev.-luth. Missionswerk in Niedersachsen (ELM), zeigt Johanna Ottermann, wie kreativ nachhaltiges Handeln im privaten Bereich sein kann.    

Ziel ist es, das Thema der ELM-Sonderausstellung „mode.macht.menschen“ an diesem Tag weiter zu vertiefen. Johanna Ottermann, Inhaberin eines Handarbeitsgeschäfts in Hermannsburg und leidenschaftliche Schneiderin, vermittelt dabei, wie aus einem vorhandenen Kleidungsstück, einer Tasche oder Ähnlichem ein anderes schönes Lieblingsstück entsteht. Kreative Reparatur bedeutet, aus dem Fehler eines Stückes einen „Hingucker“ zu machen. Nicht wegwerfen, sondern aufwerten durch Phantasie ist das Ziel.

Im Anschluss an den Workshop gibt es gegen 17 Uhr eine Präsentation der Ergebnisse. „Der Vorher-Nachher-Effekt wird alle verblüffen und überzeugen“, ist sich Helene Pede, Ausstellungskoordinatorin des ELM und Mitinitiatorin der Ausstellung sicher.

Teilnahmebeitrag: 5 Euro pro Person, eigene Materialien und Nähmaschine sind mitzubringen. Informationen und Anmeldungen unter der Rufnummer 05052 69275 im LHH (F. Pede) oder E-Mail: info(at)luwig-harms-haus.de. Öffnungszeiten des LHH täglich 9-18 Uhr, sonntags ab 14 Uhr.

ELM Aktuell

Projekt

Projekt des Monats - Leben nach dem Tod der Eltern

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

Fachhochschule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

ELM Service