Grundsatzpapiere

Der Arbeit in unseren Bereichen Theologie&Glauben, Gerechtigkeit und internationale Begegnung liegen spezielle Grundsatzpapiere zugrunde:

  • Fremde willkommen heißen (deutsch / englisch)

    2013 haben UNHCR sowie Geistliche aus aller Welt mit dieser gemeinsamen Deklaration ein starkes Zeichen für den Respekt und den Schutz der weltweit über 40 Millionen Vertriebenen gesetzt. Eine Selbstverpflichtung, der sich jede/r anschließen kann.

  • Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt (deutsch / englisch)

    „Wir sind berufen, eins zu sein, damit die Welt glaube“ sagte Dr. Olaf Fykse Tveit (ÖRK) bei der Vorstellung dieses Verhaltenskodex. Das gemeinsame Dokument zum christlichen Zeugnis ruft zur sorgfältigen Untersuchung von Fragen der Mission und des interreligiöses Dialogs, zum Aufbau von Vertrauen und Zusammenarbeit unter Menschen aller Religionen und zur Stärkung der Religionsfreiheit überall auf.

  • Damit Würde Wirklichkeit wird (PDF)

    Grundsätze der Entwicklungsarbeit des Evangelisch-lutherischen Missionswerkes in Niedersachsen.

  • HIV/Aids-Verpflichtung ( PDF deutsch / englisch)

    für den Umgang mit der Pandemie und den von der Immunschwäche betroffenen Menschen.

  • Erläuterungen zu den Umweltleitlinien

    des ELM, die als Teil des mehrstufigen Umwelt-Zertifizierungsverfahrens "Grüner Hahn" von der Arbeitsstelle "Umwelt" des Hauses kirchlicher Dienste (HkD) entwickelt wurde.

  • Vertrauen durch Transparenz (Transparente Zivilgesellschaft)

    Das ELM beteiligt sich an der "Initiative Transparente Zivilgesellschaft". Damit verpflichten wir uns zu einem Transparenz-Standard, den das Aktionsbündnis um Transparency Deutschland e.V. erarbeitet hat. 

ELM Aktuell

Projekt

Projekt des Monats - Leben nach dem Tod der Eltern

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

Fachhochschule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

ELM Service