Erklärung zu ethischen Grundlagen des Fundraisings im ELM

Das ELM hat in Anlehnung an die „Internationale Erklärung zu ethischen Prinzipien im Fundraising“ eine eigene Selbstverpflichtung zum Umgang mit Spenden, Spenderinnen und Empfängern erarbeitet:

Vorbemerkung

Das ELM versteht Fundraising als die Konzentration auf den Aufbau einer verlässlichen Beziehung zwischen Spendenden und Freunden und dem ELM. Fundraising baut Vertrauen auf, ist Freundschaft und Wegbegleitung. Spende-rinnen und Spender sind Partner und Freunde.

Um dieses Vertrauen zu stärken, will das ELM in Verantwortung gegenüber Gott und den Menschen ehrlich und offen handeln:

„... denn einen fröhlichen Geber hat Gott lieb" (2. Korinther 9).

Grundlegende Prinzipien für das weltWEITe Handeln des ELM und seiner Fundraiser oder Fundraiserinnen

  • Würde/Respekt

    Das ELM geht zu allen Zeiten respektvoll mit seinen Mitarbeitenden und deren Aufgaben, seinen Trägern und Partnern sowie der Würde von Unterstützenden und Unterstützten um.

  • Ehrlichkeit:      

    Das ELM handelt stets ehrlich und wahrhaftig, so dass öffentliches Vertrauen geschützt und Unterstützende wie Unterstützte nicht irregeführt werden.

  • Integrität:

    Das ELM agiert offen und ist sich seiner Verantwortung für öffentliches Handeln bewusst. Seine Fundraiser oder Fundraiserinnen decken aktuelle und potenzielle Interessenskonflikte auf und beachten die jeweiligen rechtlichen Rahmenbedingungen.

  • Transparenz:

    Das ELM erstellt genaue und verständliche Berichte über seine Arbeit und den Weg, den Spenden bis zu ihrer Verwendung nehmen, sowie über Kosten und Ausgaben und wirkt mit den Unterstützten zusammen.

    Das gesamte Dokument steht hier zum Download.

ELM Aktuell

Projekt

Projekt des Monats - Geflüchteten sicheren Raum bieten

Fachhoch- schule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

ELM Service