Nach oben

Südafrika: Kindern eine Zukunft geben

Nach oben

Als Sipho Nyathis Eltern erfuhren, dass sie für ihren Sohn finanzielle Hilfen beantragen könnten, haben sie sich sofort darum gekümmert. Sie selbst waren nicht in der Lage, ihrem Sohn eine gute Schulausbildung zu ermöglichen. Sipho liebt Sprachen und wurde dabei an der Deutschen Schule im südafrikanischen Hermannsburg unterstützt; u. a. durch einen Austausch mit Schülerinnen und Schüler aus Deutschland. Inzwischen hat er einen guten Abschluss machen können und studiert Medien- und Kommunikationswissenschaften. 

An Regierungsschulen bestehen nur 60% aller SchülerInnen das Abschlussexamen und nur etwa 10% erreichen die Zulassung zur Universität. An der Deutschen Schule Hermannsburg (DSH) ist seit Jahrzehnten niemand durchgefallen; immer haben über 90% – viele Jahre auch 100% – die Zulassung zur Universität erhalten. Wegen dieser guten akademischen Leistungen der Schule haben die jungen Menschen so erstklassige Jobchancen. 

Aktuell hat die Schule 220 SchülerInnen in drei Abteilungen, dem Kindergarten (45), der Grundschule (90) sowie der Oberstufe (85). In der Oberstufe (Klassen 8-12) müsste die Schule dringend wachsen, damit der jetzige Fächerkanon weiterhin so angeboten werden kann. Leider fehlen etlichen Interessierten die finanziellen Möglichkeiten dazu.

Seit der Streichung aller Staatsgelder für Privatschulen erhält die DSH keine staatliche Unterstützung – weder für Infrastruktur, Lehrkräfte oder Schulgelder. Alle Kosten müssen selbst aufgebracht werden. Dennoch gelingt es der DSH, überdurchschnittliche akademische Ausbildung zu unterdurchschnittlichen Kosten zu ermöglichen.

Aktuell sind für ein Stipendium ca. 3.500 Euro im Jahr oder rund 300 Euro im Monat notwendig. 

Tragen Sie mit Ihrer Spende dazu bei, jungen Menschen wie Sipho in Südafrika gute Schulbildung und Zukunftschancen zu geben.

Jetzt spenden (Stichwort: "Stipendien Umfulana" oder "DSH-Umfulana")

 

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserem Flyer; ein Lastschriftformular können Sie auch hier herunterladen, dieses ausdrucken und ausgefüllt zurücksenden.

Nach oben

 

Das ELM ist eine Stiftung. Daher können für alle eingehenden Spenden Zuwendungsbestätigungen zur Vorlage beim Finanzamt erstellt werden. Sofern eine Postanschrift vorliegt, werden diese automatisch in der zweiten Januarhälfte des Folgejahres versandt.

Nach oben

Nach oben

 

Wenn Sie lieber überweisen wollen, hier unser Spendenkonto:

Neu:
IBAN: DE90 2695 1311 0000 9191 91 (seit 25.05.2020 durch Fusion)
BIC: NOLADE21GFW (Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg)

Vorerst weiterhin möglich:
IBAN: DE54 2575 0001 0000 9191 91
BIC: NOLADE21CEL (Sparkasse Celle)

 

Wir machen mit:

 

ELM Aktuell

Nach oben

Nach oben

Projekt

Nach oben

Nach oben

Ludwig- Harms-Haus

Nach oben

Fachhochschule

ELM Service