Bethesda-Heim: Julies neue Familie


Die junge Frau könnte Julie heißen. Sie lebt im Bethesda-Haus der südindischen Partnerkirche in Thanjavur. Als sie vier Jahre war, bat ihr Vater um Aufnahme in einem Kinderheim: „Meine Frau hat mich verlassen, darum kann ich mich nicht um meine Tochter kümmern.“ Weil es schon spät war, durfte sie mit ihrem Vater dort übernachten. Am nächsten Morgen war dieser verschwunden. 

Später kam sie zu einer Förderschule mit integriertem Internat in Thanjavur. Dort lernte sie lesen und schreiben und viele praktische Fertigkeiten. Aber Julie kann sich nicht konzentrieren, hat Sprachstörungen und ist ungelenk. Ein Versuch, sie im Mädchenheim in der Küche aushelfen zu lassen, scheitert. So schickt man sie in das Bethesda-Haus für Frauen. Dort lebt sie heute mit anderen Frauen zusammen und hat eine neue Familie gefunden.

Dafür stellt das ELM rund 1.600 Euro im Jahr zur Verfügung - zum Beispiel für den Betrieb einer Autoriksha, um Frauen zu Arzt- und Krankenhausbehandlungen zu bringen. 

Helfen Sie durch Ihre Spende, Frauen wie Julie trotz der Herausforderungen ein neues Zuhause zu ermöglichen!

Jetzt spenden (Stichwort: Bethesda-Heim Thanjavur) 

Weitere Informationen

 

Wenn Sie lieber überweisen wollen, hier unser Spendenkonto:

IBAN: DE54 2575 0001 0000 9191 91
BIC: NOLADE21CEL (Sparkasse Celle)

 

Wir machen mit:

ELM Aktuell

Projekt

Projekt des Monats - Geflüchteten sicheren Raum bieten

Fachhoch- schule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

ELM Service