Indien: Erinnerungsort für globalen Kulturdialog

In Tharangambadi soll ein Museum für die Geschichte des interkulturellen Dialogs zwischen Indien und Europa entstehen, die vor über 300 Jahren mit der Dänisch-Halleschen Mission ihren Anfang nahm, von Hermannsburg aus seit 1864 begleitet wurde und bis heute beispielhaft ist.

Das Museum soll im ehemaligen Wohnhaus des ersten Missionars Bartholomäus Ziegenbalg (1682–1719) aufgebaut und dauerhaft betrieben werden. Das original erhaltene Ziegenbalghaus in Tharangambadi (ehemals Tranquebar), Tamilnadu, Indien, ist ein sichtbarer Referenzpunkt für die Geschichte europäisch-indischer Begegnungen.

Mit der Restaurierung dieses historischen Gebäudes wird ein Erinnerungsort geschaffen, der die Geschichte dieses interkulturellen Dialogs erzählt und in einer Dauerausstellung für ein breites Publikum aufbereitet.

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie den Erhalt eines Erinnerungsortes, an dem die Ursprünge eines kulturellen Austausches erlebbar werden.

Stichwort:  „Museum Tharangambadi“

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

Dieses Projekt wird finanziell durch Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst unterstützt.

 

 

Das Projekt bei Facebook verfolgen

Updates (in Englisch) und Fotos gibt es unter: www.facebook.com/ziegenbalg/

 

 

Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden:

Bitte senden Sie mir den Newsletter an folgende E-Mail-Anschrift:

 

Wenn Sie lieber überweisen wollen, hier unser Spendenkonto:

IBAN: DE54 2575 0001 0000 9191 91
BIC: NOLADE21CEL (Sparkasse Celle)

 

Wir machen mit:

ELM Aktuell

Kontakt

Stephan Liebner - Ansprechpartner Spenden & Projekte Telefon (0 50 52) 69-240 E-Mail an: s.liebner@elm-mission.net

Projekt

Projekt des Monats - Material zur Woche der Indigenen

Fachhoch- schule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

ELM Service