Brasilien: Sprache und Kultur beleben

Am Mittellauf des Purus-Flusses (Bundesstaaten Acre und Amazonas), lebt das Volk der Apurinã (etwa 7.000 Menschen). Ihre Sprache droht verloren zu gehen und damit ihre kulturelle Identität. Der brasilianische Staat müsste eine zweisprachige Schulbildung anbieten, tut dies aber nicht. Außerdem gibt es zu wenig indigene Lehrkräfte, die sowohl Portugiesisch wie Apurinã unterrichten können.  

Seit 1993 begleitet der Indianermissionsrat (COMIN) der brasilianischen Kirche die Apurinã, in den letzten zwei Jahren durch die Sprachwissenschaftlerin Ana Patrícia Chaves Ferreira. Sie widmet sich besonders der Sprachforschung, Beratung und Förderung einer an die indigene Kultur angepassten zweisprachigen Schulbildung.

Workshops dienen der Vermittlung der Apurinã-Sprache sowie traditioneller Kenntnisse wie die Herstellung von Kunsthandwerk (Körbe und Keramik), der gemeinsame Fischfang und das gemeinsame Ernten der Früchte Cupuaçu und Piquiá. So will das Projekt die Kultur und traditionelle Organisation der Apurinã fördern und zur nachhaltigen Stärkung der indigenen Identität beitragen.

Weil auch lutherische Siedler - meist unwissentlich - vom brasilianischen Staat Land übereignet erhielten, von dem vorher Indigene gewaltsam vertrieben worden waren, sieht die brasilianische Partnerkirche eine Mitverantwortung ihrer Mitglieder, die zumindest Nutznießer der Gewalt gegen Indigene waren. Sie hat darum das ELM gebeten, diese – auch von Brot für die Welt geförderte – Arbeit mit jährlich rund 15.000 Euro zu ermöglichen.

Helfen Sie durch Ihre Spende, die Apurinã-Sprache zu beleben und kulturelle Identität zu stärken.

Jetzt spenden (Stichwort: „Apurinã“)

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer.

Für dieses Projekt bieten wir Ihnen auch eine Posterserie an, die Sie bei uns bestellen können.

 

Wenn Sie lieber überweisen wollen, hier unser Spendenkonto:

IBAN: DE54 2575 0001 0000 9191 91
BIC: NOLADE21CEL (Sparkasse Celle)

 

Wir machen mit:

ELM Aktuell

Kontakt

Stephan Liebner - Ansprechpartner Spenden & Projekte Telefon (0 50 52) 69-240 E-Mail an: s.liebner@elm-mission.net

Projekt

Projekt des Monats: Jugendarbeit in Irkutsk

Fachhoch- schule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

ELM Service