Nach oben

Äthiopien: Familienplanung und Schutz vor Ansteckung mit dem Aidsvirus

In Äthiopien ist die Infektion mit dem Aidsvirus in der Altersgruppe der 15- bis 24-jährigen am höchsten. Viele sind sich der Risiken von wechselnden Geschlechtspartner*innen nicht bewusst. Oder konsumieren verzweifelt Alkohol oder Drogen, um die existentiellen Sorgen des Alltags zu verdrängen. Besonders junge Menschen, die auf der Straße leben, sowie Geflüchtete und Migrant*innen sind besonders gefährdet.
Wie viele wirklich infiziert sind, weiß niemand – denn manche suchen nie einen Arzt auf, weil sie sich das nicht leisten können. Andere sterben an anderen Krankheiten, bevor die HIV-Infektion festgestellt wird. Besonders auf dem Land sind die Kapazitäten für Tests sehr gering.

Darum unterstützt das ELM den Einsatz der Partnerkirche in Biftu, einem Zentrum des Kaffeeanbaus und des Goldbergbaus. Menschen sind oft nur zur schweren Arbeit hier, oftmals fehlt der Zusammenhalt der Familie. Gerade an einem solchen Ort gilt es, angesichts der ausbeuterischen Arbeitsbedingungen  Bildungsangebote und ein gutes soziales Umfeld zu schaffen. Junge Menschen sollen lernen, wie sich ihr Umgang mit dem eigenen Körper auswirkt und sich zum Beispiel vor einer HIV-Infektion zu schützen. An den Schulen werden sie ermutigt, christlichen Werten zu folgen, erfahren sie über Familienplanung und können sich in Clubs in geschütztem Rahmen miteinander über Fragen der Sexualität austauschen. Einige Waisenkinder erhalten Unterstützung, um zur Schule gehen zu können. Das trägt auch dazu bei, dass sie eindeutige Angebote besonders älterer Männer ablehnen können, weil sie nicht davon abghängig sind, um ihren Lebensunterhalt bestreiten zu können und etwas zu essen zu haben.

Bitte spenden Sie, damit junge Menschen um verantwortungsvollen und selbstbestimmten Umgang mit Sexualität wissen und vor Krankheit und Gewalt geschützt werden.

Jetzt spenden (Stichwort: „Gesundheit Biftu“) 

Nach oben

Nach oben

 

Wenn Sie lieber überweisen wollen, hier unser Spendenkonto:

Neu:
IBAN: DE90 2695 1311 0000 9191 91 (seit 25.05.2020 durch Fusion)
BIC: NOLADE21GFW (Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg)

Vorerst weiterhin möglich:
IBAN: DE54 2575 0001 0000 9191 91
BIC: NOLADE21CEL (Sparkasse Celle)

 

Wir machen mit:

 

ELM Aktuell

Nach oben

Nach oben

Projekt

Nach oben

Nach oben

Ludwig- Harms-Haus

Nach oben

Fachhochschule

ELM Service