31. Konzil der IECLB wählt Präsidentin an die Spitze der Kirche

Sílvia Beatrice Genz heißt die neue Präsidentin der Evangelischen Kirche lutherischen Bekenntnisses in Brasilien (IECLB). Sie wurde jetzt auf dem 31. Konzil der ELM-Partnerkirche in Curitiba, im Bundesstaat Paraná gewählt.   

„Die Wahl war ein wichtiges Signal für die Zukunft der Kirche. Pastorin Genz wurde im ersten Wahlgang von drei Kandidaten mit der erforderlichen Mehrheit gewählt", so ELM-Direktor Michael Thiel, der gemeinsam mit Kurt Herrera, Referent für Ökumenische Zusammenarbeit mit Brasilien und Peru, als Vertreter des ELM am Konzil teilnahm.  Zum 1. Vizepräsidenten wurde Pastor Odair Braun und Pastor Dr. Mauro Batista de Souza zum 2. Vizepräsidenten gewählt.

Der amtierende Präsident Nestor Friedrich gehörte zu den ersten Gratulanten seiner Nachfolgerin. Nach zwei Perioden als erste und  zweite Vertreterin des Präsidenten, kann die 62-Jährige Pastorin Genz weitreichende Leitungserfahrung in ihr neues Amt einbringen. Das Mandat der neuen Kirchenleitung beginnt am 1.1.2019.​

Der Pfarrverband Cristo Redentor und die Synode Paranapanema waren Gastgeber des 31. Konzils, das vom 17. bis 21. Oktober 2018 unter dem Thema „Das Evangelium leben: Empathie, Mitgefühl, Gemeinschaft …“ getagt hat. Das Konzil ist das höchste Leitungsgremium der IECLB. Es tagt regelmäßig alle zwei Jahre, jeweils in einer der Gemeinden der ELM-Partnerkirche.

ELM Aktuell

Projekt

Projekt des Monats - getaufte Kinder und ihre Familien begleiten

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

Fachhochschule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

ELM Service