Kino: „Der Waldmacher“

Mittwoch, 24. August 2022, ab 19:45 Uhr, Filmstart ca. 20:30 Uhr im Naturfreundehaus Hannover, Hermann-Bahlsen-Allee 8, 30655 Hannover

Doku (2021) über die (Wieder-)Bewaldung der Sahel-Zone. Rodungen, Klima- und Umweltkrisen haben im Niger und vielen anderen Ländern zur Ausbreitung von Wüsten und ausgelaugten Böden geführt. Der Australier Tony Rinaudo möchte dies durch das Pflanzen von Bäumen aufhalten, scheitert jedoch, bis er unter dem vermeintlich toten Boden ein gewaltiges Wurzelnetzwerk entdeckt. Der Beginn einer beispiellosen Begrünungsaktion, die vielen Menschen neue Hoffnung schenkt.

Ein Film von Volker Schlöndorff.
deutsch, 87 Min. ab 19:45 mit Vorprogramm, Infos zu Umweltprojekten in Malawi und Äthiopien
 

Eintritt frei , alle sind willkommen Vor Ort gibt es Sitzbänke und Getränkeverkauf; Picknick und Stühle können mitgebracht werden.

„Made in Bangladesh“

Mittwoch, 31. August 2022 ab 19:30 Uhr; Filmstart ca. 20:15 Uhr, An d. Lutherkirche 12, 30167 Hannover Eintritt Frei , alle sind willkommen, vor Ort gibt es Sitzgelegenheiten

Spielfilm (2019): Shimu ist Anfang 20 und arbeitet in einer Textilfabrik in Dhaka. Die Arbeitsbedingungen sind von Ungerechtigkeit und Ausbeutung geprägt. Als ein Kurzschluss ein Feuer auslöst, bricht Panik aus. Eine Kollegin stirbt, andere sind schwer verletzt. Die Arbeiterinnen protestieren und beschließen eine Gewerkschaft zu gründen. Regisseurin Rubaiyat Hossain drehte diesen Spielfilm infolge des Feuers im Rana Plaza 2013 und dem Tod von über tausend TextilarbeiterInnen. Es geht um den mutigen Kampf der jungen Frauen gegen Ungerechtigkeit und Ausbeutung im Textilsektor.

OmU (Bengali) mit deutschen Untertiteln; 95 Min. FSK 12 ab 19:30 mit Vorprogramm, Infos zu Bildungsund Entwicklungsprojekten in Indien. Vor Ort gibt es Bestuhlung. Getränke und Picknick können mitgebracht werden.

Anmeldung