Nach oben

Mitmachen & Co: Das Informationspaket des ELM

Viermal im Jahr informiert Sie das ELM mit einem Informationpaket rund um die Zeitschrift Mitmachen demFürbittkalender Mitbeten und Neuigkeiten für Familie und Freunde des ELM in Mitleben.

Erscheinungstermine sind Anfang März, Anfang Juni, Anfang September und Anfang Dezember eines jeden Jahres. Wir wünschen Ihnen spannende und informative Einblicke und freuen uns über Ihr Interesse.

Nach oben

Mitmachen - Praktisch für die Gemeinde

Mitmachen kommt in alle Gemeinden der ELM-Trägerkirchen. Informationen zum weltweiten ökumenischen Miteinander und Nützliches für die Arbeit in der Kirchengemeinde: Anregungen, Unterrichtsmaterialen, Andachten aus der globalen Gemeinde. Für hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeitende und Ökumene-Interessierte in Gemeinden und Partnerschaftsgruppen.

Mitmachen erscheint 4 x im Jahr und ist innerhalb Deutschlands kostenfrei im Abo erhältlich. Der Fürbittkalender Mitbeten ist Teil dieser Ausgaben. Mehr ...

Nach oben

Mitbeten - der ELM-Fürbittkalender

Mitbeten liefert Gesprächsstoff für Ihre Unterredung mit Gott oder als Arbeitsunterlage für Konfirmandinnen und Konfirmanden. Hinschauen – weltweit – zu Menschen, die keine Lobby haben und unser aufmerksames Handeln benötigen. Mehr ...

Nach oben

Mitleben - der Freundesbrief des ELM

In unserem Freundesbrief lesen Sie, die sich eng mit dem ELM verbunden fühlen, persönliche Nachrichten zu Mitarbeitenden, Freiwilligen sowie zu Ausstellungen und Aktivitäten in Hermannsburg und Umkreis. Mehr ...

Nach oben

Leben ist Veränderung

Unsere vierteljährliche Zeitschrift „Mitteilen“ soll für Sie so spannend, informativ und nutzbringend wie möglich gestaltet sein. Seit vielen Jahren arbeiten wir mit fünf anderen Missionswerken unter dem Dach des EMW als Zeitschriftenkooperation zusammen und veröffentlichen gemeinsam den äußeren Teil der Zeitschrift "Mitteilen". Der Innenteil - bei uns hieß der "Mitmachen" - wurde von den jeweiligen Werken selbst gestaltet.

In der medialen Welt hat sich in den letzten Jahren viel verändert. Deshalb sind wir zu dem Entschluss gekommen, die Zeitschrift nicht mehr gemeinsam heraus zu geben. Stattdessen laden wir Sie ein, mit uns neue Wege zu gehen:
In dem äußeren Teil der Zeitschrift konnten Sie bisher Beiträge aus aller Welt lesen – auch aus Partnerkirchen und Projekten, die nicht mit dem ELM verbunden sind.
Ziel war es dabei, über den eigenen „Werks-Tellerrand“ hinauszuschauen und aufzuzeigen, was Missionswerken gemeinsam ist. Dieses Ziel verfolgen wir auch weiterhin, allerdings nicht mehr in Form einer gemeinsamen Zeitschrift, sondern auf einer gemeinsamen digitalen Plattform. Dazu erhalteten Sie Informationen, sobald das Format ausgereift ist.

Unsere ELM-Zeitschrift wird zukünftig „Mitmachen“ heißen. Im "Mitmachen" haben wir immer schon über originäre ELM-Themen berichtet. Diesen Aspekt verstärken wir zukünftig. In jeder „Mitmachen“-Ausgabe werden Sie inhaltliche Schwerpunkte finden, so wie Sie das bereits im letzten Heft zum Thema „Rassismus“ und der kommenden themengleichen Ausgabe mit etwas anderer Schwerpunktsetzung sehen können.
Schon im Heft davor (2/2020) haben wir mit dem Thema „Gender“ versucht, Themen des ELM stärker in den Fokus zu rücken und uns in größerer Ausführlichkeit den Themen zu widmen, die unsere Arbeit mit Partnerkirchen ausmacht.  
Die positiven Reaktionen auf unsere Hefte bestärken uns in der Überzeugung, dabei auf dem richtigen Weg zu sein. Denn unser und vor allem Ihr „Mitmachen“ soll informieren, zum Nachdenken anregen, zum Mitdiskutieren animieren und den gegenseitigen Austausch von Ideen und Meinungen fördern.
Unverändert beibehalten werden wir das „Mitbeten“. Ebenso das „Mitleben“ (quasi die Familiennachrichten des ELM).
In dieser Vielfalt hoffen wir, lebendige, anschauliche und fundierte Inhalte aus der Welt unserer Partnerkirchen und unserer Vermittlungs-Arbeit in Deutschland zu bieten.

Danke für Ihre Begleitung! Schön, dass Sie unsere Leser*innen sind!
Bleiben Sie uns gewogen und empfehlen unsere Zeitschrift an Bekannte, Verwandte und Freund*innen weiter.

 

ELM Aktuell

Nach oben

Projekt

Nach oben

Nach oben

Ludwig- Harms-Haus

Nach oben

Fachhochschule

ELM Service