Finanzielle Rechenschaft

Das ELM trägt Verantwortung in drei Richtungen:

  • gegenüber seinen Trägerkirchen, die einen großen Teil des Jahreshaushalts in Form  von Zuschüssen sichern;
  • gegenüber den Partnerkirchen, denen die finanziellen Mittel des ELM dienen sollen;
  • gegenüber den Spenderinnen und Spendern, die mit ihren Gaben ganz persönliches Vertrauen in das Missionswerk beweisen.

Als Stiftung privaten Rechts, die gemeinnützigen, religiösen Zwecken dient, ist das ELM von der Körperschaftssteuer befreit. Darum dürfen wir z. B. auch Zuwendungsbestätigungen für Spenden ausstellen, die unsere Spenderinnen und Spender bei der Einkommensteuer geltend machen können. Um dieses Privileg zu behalten, wird das ELM regelmäßig von der Steuerbehörde geprüft.
Außer dem Finanzamt kontrolliert auch das Rechnungsprüfungsamt der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers unseren Jahresabschluss. Außerdem beauftragt das ELM regelmäßig einen unabhängigen Wirtschaftsprüfer mit der Prüfung der Jahresrechnung, die den Landeskirchenämtern seiner Trägerkirchen vorgelegt wird. Details zur ELM-Struktur und Satzung lesen Sie unter Kirchen & Struktur.

Im Geschäftsbericht finden Sie unseren Finanzbericht für das Geschäftsjahr 2016 sowie den Wirtschaftsplan 2017 (mit Vorbemerkungen und Erläuterungen). 
Zur inhaltlichen Arbeit hat das ELM der Synode der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers berichtet. Diesen Bericht finden Sie hier

Bei Rückfragen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Christine Lindhorst
Leitung der Finanzabteilung

Tel. (0 50 52) 69-330
E-Mail: c.lindhorst(at)elm-mission.net

ELM Aktuell

Lob für transparente Berichte:

Projekt

Hoffnungszeichen in Hillbrow/Südafrika - Projekt des Monats

Fachhoch- schule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

ELM Service