Podiumsgespräch | Kreuzkirche Hannover | 14.06.2019

In Afrika lebhaft diskutiert, in Deutschland weitgehend ignoriert: Mit der afrikanischen „Agenda 2063“ verbinden sich konkrete Ideen für ein starkes, friedliches und vereinigtes Afrika. Gravierende politische, soziale, ökonomische und ökologische Transformationsprozesse sind in vielen Staaten Afrikas zu beobachten.

Auf dem Weg zum Kirchentag

Im Vorfeld des Deutschen Evangelischen Kirchentags in Dortmund ist eine hochrangige Delegation afrikanischer Organisationen im Rahmen einer Speakerstour zu Gast in Hannover. Sie möchten Ihre Anliegen und Ideen mit hiesigen Partnerschaftsgruppen, Eine-Welt-Engagierten, Diaspora-Organisationen und weiteren Interessierten teilen.

Afrika aus eigener Blickrichtung

Unsere Gäste berichten, welche politischen und wirtschaftlichen Leitplanken für die Pläne der Afrikanischen Union vorgesehen sind. Welche Gemeinsamkeiten mit anderen Entwicklungskonzepten gibt es – etwa dem Marshallplan mit Afrika und der Agenda 2030 der Vereinten Nationen? Welche Kritik muss daran aus afrikanischer Sicht geübt werden? Welche Rolle spielen Deutschland und die Europäische Union – fördern oder behindern sie die wirtschaftliche Entwicklung – und welche Positionen bringen die Kirchen in die Debatte ein?

 

Download

Programm Hannover Kreuzkirche

  • Begrüßung Rainer Kiefer, Oberlandeskirchenrat
  • Moderation Abdou-Rahime Diallo, Politikberater für Migration & Entwicklung
  • Im Dialog Dr. Fidon Mwombeki, Generalsekretär der Allafrikanischen Kirchenkonferenz; Malaz Yousif, Interreligiöses und interkulturelles Dialogprogramm der Afrikanischen Union; Hon. Erastus Mwencha, Panafrikanist und ehem. Vorsitzender der Kommission der Afrikanischen Union, Vordenker der Agenda 2063;Antje Edler, Geschäftsführerin Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V.
  • Abschluss Dr. Fredrick Shoo, Bischof der Ev.-luth. Kirche in Tansania

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns auf einen Abend der afrikanischen Ideen und Zukunftsentwürfe, des gemeinsamen Austauschens und Querdenkens – wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Freitag, 14. Juni 2019, 17 Uhr I Kreuzkirche in der Altstadt Hannovers

Kreuzkirchhof 3, 30159 Hannover

Gefördert von der

Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung

 

 

Eintritt frei

Anmeldung Zur besseren Planung, bitte per Mail an:

Nicole Bock
Teamassistentin

Hannover I BikZ
Tel.: 0511 1215-293
E-Mail:  n.bock(at)elm-mission.net

In Kooperation mit:

  • Marktkirche Hannover
  • Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen e.V. (VEN)
  • Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers

ELM Aktuell

Projekt

In Alltag zur Kirche einladen - Projekt des Monats

Ludwig- Harms-Haus

Ludwig-Harms-Haus in Hermannsburg

Fachhochschule

Fachhochschule für interkulturelle Theologie

ELM Service